Menu

Control buttons!

Aufstieg 1 Aufstieg 2 Aufstieg 3 Aufstieg 4 Wolke 1 Wolke 2 Wolke 3 Wolke 4 Aussicht 1 Aussicht 2 Aussicht 3 Aussicht 4

Für heute haben wir uns wieder etwas Größeres vorgenommen. Wir sind mit dem Auto nach Arona gefahren, um dort zum Roque del Conde zu wandern.
Noch dachten wir, das Abenteuer würde uns erst beim Aufstieg auf den Berg erwarten, aber die Parkplatzsuche war hier ein wahres Unterfangen. Kurz vor dem Wanderweg gab es nichts mehr, davor Fußgängerzonen und dann überall Straßensperren, da hier eine Art Fest aufgebaut wurde.
Weiter hinten fanden wir dann einen größeren Parkplatz, wo es hinten in einer Ecke eine sehr kleine Parklücke gab, in die wir uns mit unserem Kleinwagen noch hinein quetschen konnten.
Da wir etwas abseits geparkt haben, konnten wir dafür noch ein wenig von dem hübschen Bergdorf sehen. Auffällig war, dass hier so weit oben schon ein ganz anderes Klima herrschte und es deutlich kühler war.

Der Aufstieg war ziemlich nerven- und schweißaufreibend. Auch auf dem Weg haben wir schon Fotos en masse geschossen. Kurz bevor wir oben angekommen sind, ist es richtig zugezogen und wir dachten uns „na sauber, der ganze Aufstieg für die Katz!?“. Aber so kurz vor dem Ziel konnten wir unmöglich einfach umkehren und aufgeben.
In der Wolke wurde es dann auch noch ziemlich kalt, aber zum Glück hatten wir im Rucksack unsere Regenjacken. Als wir oben ankamen schossen wir zunächst einige Bilder von einem extrem steilen Felsen, dessen Klippen  eine schwindelerregende Aussicht steil nach unten boten. Und dann klarte es zum Glück genau auf, als wir uns auf die andere Seite des Plateaus auf dem Roque del Conde machten.

Die Aussicht von dort war einfach klasse, mit meinem Reise-Objektiv konnte man sogar unsere Appartementanlage entdecken. Wir sind einige Zeit oben geblieben und haben einen klitzekleinen Snack zu uns genommen… ok, er war vielleicht doch etwas größer ;-)

Als wir wieder unten beim Auto waren, war dieses leider von einem riesigen Geländewagen zugeparkt, wir haben es aber mit endlosen Zügen dann doch noch geschafft uns aus der verdammt engen Parklücke zu befreien.

Am Nachmittag sind wir dann an unseren Pool.
Da ich mal wieder anscheinend zu wenig getrunken habe bzw. das Schwitzen beim Wandern nicht genug ausgeglichen habe, hatte ich leichte Kopfschmerzen und bin noch vor dem Abendessen eingeschlafen.
Nach den Gnocchi zum Abendessen haben wir den Tag mit Internet surfen und Serien anschauen ausklingen lassen. Beim Film Ocean‘s Eleven sind wir dann währenddessen eingeschlafen.

Tags: Teneriffa Pool Aufstieg Roque del Conde Bergdorf Arona Wandern

  • No comments found

Leave your comments

0 / 5000 Character restriction
Your text should be in between 30-5000 characters
terms and condition.